Die Online-Apotheke ist bereit für Googles neuen Algorithmus

Gesunde Performance bei Shop-apotheke.at

  • Präventive Maßnahmen gegen schlechtes Sucherergebnis-Ranking: Neue Seite für Mobilgeräte
  • Dauerhaft resistent: Feature- und Device-Detection des Front-End-Servers gewährleistet auch zukünftig hohe Performance und Usability 

Köln/Berlin, 12. Mai 2015 – Das Unternehmen Europa Apotheek B.V., Betreiber der Onlineapotheke shop-apotheke.at, beauftragte die Sevenval Technologies GmbH mit der Entwicklung einer neuen m.Dot Site.

Das Ziel: Googles „mobile friendly“-Kriterien erfüllen und zudem gute Performance-Werte erzielen.

Die österreichische Version der mobilen Seite (m.shop-apotheke.at) ist nun live.
shop-apotheke-at

Der „mobile friendly“-Test ist bestanden. Bei den Performance-Tests wurde durchschnittlich eine initiale Ladezeit der Startseite von 1,8  Sekunden gemessen. Dabei werden 13 Requests verarbeitet und 65 KB geladen.

Zudem bewertet Google die Nutzerfreundlichkeit mit 99 von 100 Punkten – fast das perfekte Ergebnis. Google hat zudem die Einhaltung folgender Regeln bestätigt:

  • Die Antwortzeit des Servers wurde reduziert.
  • CSS und HTML-Ressourcen wurden verkleinert
  • Es gibt keine Prozesse, welche die Darstellung der ersten Seite  „above the fold“ blockieren oder verlangsamen.

Bei der Erstellung der neuen Seite wurden folgende Usability-Gesichtspunkte optimiert:

  • Alle Seiten des Shopsystems wurden mobil optimiert. Auf keiner Page muss horizontal gescrollt oder gezoomt werden.
  • Keine Weiterleitung zu Desktop-Seiten.
  • Mit den HTML-Tags „Canonical & Alternate“ und der Einrichtung eines Universal Domain-Konzeptes wurden fehlerhafte Weiterleitungen und irrelevante Verlinkungen vermieden.
  • Feature und Device-Detection des Front-End-Servers gewährleisten hohe Performance und Usability

Die mobile Webseite wird von dem Front-End-Server Sevenval FIT ausgeliefert. Die Performance und Usability-Optimierung verläuft dabei in Echtzeit anhand einer Feature- und Device-Detection. Damit werden Probleme des klassischen responsiven Webdesigns vermieden. Während bisher der Browser mit der Auswahl der richtigen Darstellung und den passenden Prozessen belastet wird, geschieht dies mit Sevenval FIT auf dem Server. Dadurch wird der Browser erheblich entlastet, was zu kürzeren Ladezeiten führt. Diese Methode wird als „Responsive Webdesign with Server Side Components“ beschrieben (RESS).