Von jetzt auf gleich – Adaptive Components ermöglichen Umsetzung und Auslieferung für internationale Online-Werbekampagne in 10 Tagen

  • Kampagnen-Seiten wurden als Adaptive Components konzipiert. Dies ermöglicht einen schnellen Roll-out auf allen Kanälen
  • Webseiten-Elemente wie Galerien, Slider, Scrollbar sind ebenfalls global und schnell austauschbare Adaptive Components

 

Köln/Berlin, 16. Juli 2015 – Sevenval erstellt mit Adaptive Components Webseitenelemente, die mit einer Zeile Code eingebettet werden können.

So lassen sich Standardelemente wie Bildergalerien, Slider und Scrollbars individuell gestalten und für alle Kanäle und auf diversen, lokalisierten Webseiten schnell einsetzen, pflegen und updaten. Das Prinzip folgt den Web Components. Sevenval liefert diese jedoch über einen Front-End-Server aus, um die Performance der Webseite zu erhöhen. 

Bei einer Werbekampagne, die in 10 Tagen umgesetzt wurde, wurden die Kampagnenseiten als Ganzes wie Adaptive Components behandelt, was einen schnellen,  internationalen Roll-out für alle Endgeräte ermöglichte.   

Durch diese Vorgehensweise konnten die Kampagnenseiten – trotz der kurzen Projektlaufzeit –  auch für weniger populäre Browser wie den Internet Explorer 9 optimiert werden.

Jan Webering, Geschäftsführer und Gründer der Sevenval Technologies GmbH, beschreibt die Vorteile der modularen Technologie: 

„Gerade im E-Commerce helfen Adaptive Components enorm, um auf verschiedenen Kanälen und diversen Länderseiten ein konsistentes Nutzererlebnis  anzubieten. Unsere Kunden können Design und Funktionalität dieser Elemente jederzeit anpassen und für beliebig viele Projekte einsetzen. Aktuell empfehlen wir unseren Kunden mit Blick auf das Weihnachtsgeschäft ihre mobilen Webseiten zu optimieren – mit Adaptive Components kommt man dabei schnell ans Ziel und zusätzliche Weihnachtskampagnen sind zügig umgesetzt.“