Welche Eigenschaft fehlt den meisten POs? Rückblick auf den 51. Lean Coffee 4 Product Owner

Nachdem ich aufgrund eines Projekts in den letzten Wochen viel bei einem Kunden vor Ort war und im Büro durch Abwesenheit geglänzt habe, konnte ich letzten Freitag endlich wieder an einem Lean Coffee, in diesem Fall dem Special für Product Owner, teilnehmen.

Die Runde war mal wieder ausgebucht von POs, die ihre Aufgaben in unterschiedlichen Rollen wahrnehmen: als Coaches, in Kundenprojekt, in der Produktentwicklung, …. Natürlich gab es viele tolle Themen – und wir haben es tatsächlich geschafft, innerhalb von 60 Minuten fünf Themen zu diskutieren:

1. Octopus Building

2. Kann ein PO auch ohne Scrum funktionieren? Mit welchen Voraussetzungen?

3. Paperware oder elektronisch?

4. Welche Eigenschaft fehlt den meisten POs?

5. Neue Technologien vs. Sprintziel/Deadline

Agile Coach Dominique Winter hat seine Impressionen des Lean Coffee wunderbar visualisiert und auf Twitter gezwitschert:

Weil ich mir in den den letzten Wochen oft diese Frage gestellt habe, hat mich besonders folgendes Thema interessiert: “Welche Eigenschaft fehlt den meisten POs?”. Dieser Punkt wurde fleißig diskutiert und die Meinungen waren durchaus verschieden. Wenn ihr mich fragt, dann muss ein Product Owner neben fachlichen Skills, also beispielsweise Wissen über Markt und Business, auch Soft Skills mitbringen, um seinen Job erfolgreich gestalten zu können.

In der Lean Coffee Runde kamen wir zu dem Ergebnis, dass Empathie eine ganz wichtige Eigenschaft ist, da der PO eine Schlüsselrolle zwischen Scrum-Team und Stakeholder einnimmt. Außerdem sind Leidenschaft und der Glaube an das eigene Produkt notwendig, denn der PO ist derjenige, der das Produkt repräsentiert und andere dafür begeistern soll. Was ihm auch nicht fehlen darf? Mut! Mut, Neues zu probieren, aber auch Mut, um unter Umständen drastische Produktentscheidungen treffen zu können. Beim Lean Coffee haben wir unter anderem darüber diskutiert, dass der PO die “Macht” haben müsste, die Entscheidung zu treffen, das eigene Produkt einzustellen.

Ich finds super, dass wir regelmäßig Lean Coffees bei uns hosten und wir Projektmanager die Möglichkeit haben, uns in einem sehr konstruktiven Format mit Gleichgesinnten auszutauschen. Der Lean Coffee letzte Woche war wieder eine sehr produktive Runde mit vielen smarten Köpfen.

Der nächste Lean Coffee für Product Owner findet übrigens am 9. November 2018 im Rahmen der Product People statt, einer Spezial-Konferenz für Product Owner. Bei der Konferenz ist Wolfgang Seyppel, unser Director Professional Services am Standort Köln, mit einem Vortrag über „Project Manager oder Product Owner? Die Helden des Kundengeschäfts“ dabei. Ich freue mich schon jetzt auf den Austausch bei der Product People – und auf den nächsten Lean Coffee bei uns bei Sevenval. Am 23. November ist die Kölner Community wieder bei uns zu Gast – hoffentlich wieder mit wertvollen Anregungen, bekannten und neuen Gesichtern!

Zur Blog-Startseite