DevOps am Dom Meetup: Die Premiere

Hast du dich eigentlich schon mal gefragt, warum es in Köln kein Meetup für DevOps-ler gibt? Uns hat das wirklich gewundert – und genau deshalb haben wir „DevOps am Dom“ ins Leben gerufen.

Mit dieser Einleitung haben wir vor einigen Monaten das Meetup DevOps am Dom gegründet. Kaum hatten wir die neue Meetup-Gruppe online gestellt, trudelten auch schon die ersten Anmeldungen ein. Nach einigen Tagen zählten wir bereits mehr als 100 Mitglieder. Mit einer solchen Resonanz hatten wir nicht gerechnet! Mit dem Thema hatten wir scheinbar genau ins Schwarze getroffen.

Am vergangenen Donnerstag ging es dann endlich los: Das erste Meetup stand an. Von den inzwischen über 140 Mitgliedern hatten sich 39 Interessierte angemeldet. Voller Vorfreude begannen wir ab 17:30 Uhr mit der Vorbereitung und dem Aufbau. Kurz vor 19 Uhr waren wir startklar und die ersten Teilnehmer trafen ein. Für das kölsche Flair sorgte unser kleines kölsches Buffet. Bei Mettbrötchen, Halvem Hahn und Flönz entwickelten sich die ersten Gespräche.

Nach einer kleinen Einführung durch die Organisatoren Sophie und Ruben lauschten alle gespannt dem Talk zum Thema ”AutoDevOps mit Docker, GitLab und sloppy.io”. Mike Michel, CTO von sloppy.io, stellte anhand eines praxisnahen Beispiels die Entwicklung eines Projektes und das anschließende Deployment mittels GitLab, Docker und sloppy.io vor. Der Talk kam bei den Zuhörern sehr gut an, was sich in einer ausgeprägten Diskussionsrunde widerspiegelte.

Die verbleibende Zeit wurde genutzt, um sich bei Kölsch oder Softgetränk in gemütlicher Runde weiter auszutauschen. „Gibt es noch jemanden unter euch, der versucht, DevOps in einem Konzern zu etablieren?“, „Welche ersten Schritte würdet ihr jemandem empfehlen, der anfangen möchte, sich mit DevOps Themen auseinanderzusetzen?“ – diese und andere Fragen wurden von den Teilnehmern in die Runde geworfen und angeregt diskutiert.

Gegen 22 Uhr verabschiedeten wir die letzten Teilnehmer und schlossen die Türen des Sevenval Office hinter uns ab. Das erste Feedback zur Veranstaltung war sehr gut und wir freuen uns schon jetzt auf das nächste DevOps am Dom Meetup, das am 07. Februar 2019 mit einer Session von Lars Wolff, CTO von Stormforger, stattfinden wird!

Zur Blog-Startseite