Sevenvallie im Interview: Sieben Fragen an Junior System Administrator Nils

Nils ist seit April 2018 fester Bestandteil unserer Office IT. Als Junior System Administrator stellt er unter anderem sicher, dass die Systeme aller Sevenvallies einwandfrei funktionieren und unsere neuen Kollegen mit Hardware ausgestattet werden. Zeit für ein kurzes Interview – Zeit für sieben Fragen an unseren Sevenvallie!

Nils, wie sieht ein typischer Arbeitstag in der Office IT aus?

Wenn ich morgens ins Büro komme, öffne ich erst mal mein Mail-Postfach, checke die ToDo-Liste auf meinem Notizblock und sehe nach, wer mich während meines Feierabends angerufen hat. Ich priorisiere alles, was vom Vortag liegen geblieben oder neu reingekommen ist und arbeite das dann nach und nach ab. Im Moment bin ich außerdem dabei, unsere Mail-Verteiler aufzuräumen und Hierarchien einzubauen: ganz oben der Company-Verteiler, dann z.B. der Kölner Standort, dann das Kölner Projektmanagement, usw. Neue Kollegen muss ich dann in Zukunft nur noch in einen Verteiler einsetzen und in die anderen werden sie automatisch eingefügt. Sich regelmäßig wiederholende Aufgaben machen aber höchstens 20% meiner Arbeitszeit aus. 80% meines Tages sind nicht planbare, spontan anfallende Themen: Hier funktioniert dies nicht, da hat jemand Probleme mit der Internetverbindung oder mit seinem Laptop. Mir gefällt das, weil ich mich immer in neue Themen einlesen muss und viel lerne – immer dasselbe zu machen wäre ja langweilig.

In welchen Aufgaben und Themen gehst Du total auf?

Ich finde es super, dass ich bei den Kollegen am Kölner Standort einfach vorbeigehen kann, um mir Probleme direkt anzugucken oder zu fragen, ob alles okay ist. Dass ich gleichzeitig mit Computern und mit Menschen arbeiten kann, gefällt mir total gut. Außerdem wollen wir in den nächsten Monaten unsere Systeme redundant schalten: Wenn wir in Zukunft einen Ausfall haben, werden wir schon ein Ersatzgerät dastehen haben und können einfach darauf umschalten, sodass das Tagesgeschäft nicht behindert wird. Auf diese Aufgabe und darauf, mein Wissen dafür aufzufrischen, freue ich mich schon!

Wie können Dich Deine Kollegen aufregen?

Wenn mich jemand wegen eines kleinen Problems fünfmal in einer Stunde anruft, denke ich schon mal: “Das muss doch nicht sein”. Eigentlich bin ich aber echt tiefenentspannt und rege mich nur selten auf – außer beim Fußball. 😉

Was ist für Dich „typisch Sevenval“?

Zusammenhalt und Unterstützung: Ich weiß, dass ich mich immer an jemanden wenden kann – egal, was für ein Problem ich habe. Und die netten Kollegen sind auch typisch für Sevenval. Man merkt ihnen an, dass sie Spaß an ihrer Arbeit haben.

Wenn Du nicht System Administrator geworden wärst, dann …

…wäre ich auf jeden Fall Fußballstar geworden.

Clean Desk oder kreatives Chaos?

Kreatives Chaos. Ich versuche zwar auf meinem Schreibtisch Ordnung zu halten, aber das funktioniert einfach nicht.

Und ganz privat – was machst Du in Deiner Freizeit am liebsten?

Im Moment mache ich viel mit meinem kleinen Patenkind: Ausflüge in den Tierpark, auf den Spielplatz oder nach Roermond. Außerdem zocke ich Playstation. Und seit einiger Zeit gehe ich laufen zusammen mit ein paar Freunden. Die mussten mich erst mal überreden mitzumachen, aber in der Gruppe macht das schon echt Spaß.

Zur Blog-Startseite