Sevenvallie im Interview: Sieben Fragen an System Administrator Michael

Seit Juli 2013 ist Michael fester Bestandteil unserer Office IT. Er sorgt dafür, dass im Tagesgeschäft alle Systeme reibungslos laufen und wir bei Sevenval mit neuester Hardware ausgestattet sind. Außerdem findet Michael passende Lösungen, wenn über den Helpdesk Support angefragt wird. Zeit für ein kurzes Interview – Zeit für sieben Fragen an unseren Sevenvallie!

Michael, wie sieht ein typischer Arbeitstag in der Office IT aus?
In der Office IT fallen so viele unterschiedliche Sachen an, da gibt es eigentlich keinen typischen Arbeitstag. Wenn ich meinen Rechner hochgefahren habe, überprüfe ich als erstes alle Server und gehe meine Mails und die Helpdesk-Tickets durch. Dann prüfe ich die Switche. Und ab dann bestimmen die Tickets den Tag. Das sind Themen wie: Ein Drucker funktioniert nicht, ein Login klappt nicht, eine Netzwerkverbindung kann nicht hergestellt werden. Oder ich bekomme eine Benachrichtigung von einem unserer Systeme, die ich monitore und wo ich aktiv werden muss. Und ich kümmere mich auch noch um den IT-Einkauf, unsere Telefonanlage, die Videokonferenzanlage und unser W-Lan.

Was das Besondere an meinem Job ist: Meine “Kunden”, also die Kollegen, sind technisch selbst sehr gut unterwegs. Das heißt für uns in der internen IT, dass unser Support auf einem hohen Level sein muss. Meistens melden sich die Kollegen erst dann, wenn sie selbst schon einiges probiert haben, um das Problem zu beheben.

Verrat doch mal, welche Aufgaben und Themen dir besonders viel Spaß machen!
Switching, Routing – das macht mir viel Bock. Also wenns ums Konfigurieren und Überwachen geht. Das kommt wahrscheinlich daher, weil das mein Grundstein ist. Ich habe als Netzwerkadmin angefangen und bin erst später in den Bereich Helpdesk reingekommen.

Und dann mag ich organisatorische Aufgaben wie die Hardwareplanung für unsere Mitarbeiter und das Lizenzmanagement. So etwas mache ich lieber, als an einem Rechner rumzuschrauben.

Hand aufs Herz: Wie können dich deine Kollegen total aufregen?
Ich bin echt schwer aus der Ruhe zu bringen, daher kann man mich nicht so schnell aufregen. Was ich nicht mag: wenn Leute viele Gegenfragen stellen, wenn sie eigentlich eine Lösung von mir haben wollen. Das ist aber echt selten.

Welches Sevenval Event magst du am liebsten?
Unser Sommerfest, die Weihnachtsfeier und Friday@5. Da kommt man mit jedem gut ins Gespräch, man kann mit allen sprechen – auch über Themen, die nicht beruflich sind. Und wer sich mit Technikern austauschen will, ist bei unseren Stammtischen gut aufgehoben.

Welche Website besuchst du am häufigsten?
Da wir die G Suite bei Sevenval einsetzen, sind es logischerweise google.com und die Admin-Konsolen von Google. Da bin ich täglich drauf, genau wie auf diversen internen Seiten fürs Monitoring.

Welche Superkräfte hättest du gerne?
Da habe ich noch nie drüber nachgedacht. Hmm… Fliegen wäre cool. Dann könnte ich auf direktem Weg dorthin, wo ich hin möchte. Kein Stau, kein Warten. Feel free!

Windows-PC oder Mac?
Beides, ich habe da inzwischen keine Vorlieben mehr und habe beides zuhause – einmal mit Windows 10 und einmal mit High Sierra drauf. Obwohl, privat bin ich schon ein bisschen mehr Windows-Freak, weil ich gerne Rollenspiele zocke. Als ich sechs war, hatten wir Zuhause einen C64 und mit zehn Jahren habe ich am Windows-PC von meinem Vater gesessen. Mac war für mich Neuland, als ich bei Sevenval angefangen habe.

Zur Blog-Startseite