Unser UX Team Offsite 2018 in Brandenburg

Für uns ging es Anfang Juli zum zweiten Mal auf den Kulturhof in Klasdorf, südlich von Berlin, für unser jährliches UX Event. Dieses Jahr lag die Organisation in meiner Verantwortung. Es galt den inhaltlichen Rahmen und die Ziele festzustecken.

Im Fokus unseres Offsites in der Natur steht vor allem unser Team. Wir sind über zwei Standorte, Köln und Berlin, verteilt. Umso wichtiger ist es für uns, das Team-Gefühl zu stärken, gerade weil wir in den letzten Monaten an Teamstärke zugelegt haben. Ein eingespieltes Team bedeutet für uns eine bessere Arbeitsatmosphäre und hat großen Einfluss auf den Projekterfolg.

Thema 1: Feedback geben und empfangen

„Feedback ist das Frühstück der Champions.“ – Christian Bischoff

Gegenseitiges Feedback ist essentiell für unsere Arbeit. Im Design gibt es eine Schwelle, bei der es über die rein sachlichen Gesichtspunkte hinaus geht. Hier spielen die persönliche Erfahrung und Meinung zunehmend eine Rolle. Die Fähigkeit, Feedback zu geben und zu empfangen, kommt zum Tragen. Im Design gibt es oft kein eindeutiges „funktioniert“ oder „funktioniert nicht“. Deshalb haben wir uns beim UX Offsite diesem Thema ausgiebig gewidmet. Wir haben uns angeschaut, an welcher Struktur ich mich als Feedbackgeber orientieren und welche Aspekte ich als Feedbackempfänger beachten kann. Die Slides zum Thema gibts hier als Download.

Thema 2: In Präsentationen überzeugen und begeistern

Das zweite zentrale Thema bei unserem UX Offsite war das Thema „Präsentieren“. Unsere Projekte bei Sevenval werden komplexer und es wird immer wichtiger, dass wir unsere Konzepte klar und überzeugend präsentieren. Die Auseinandersetzung damit, was eine gute Präsentation ausmacht, war für uns die Grundlage, um unsere Präsentationsfähigkeiten zu optimieren. Eine umfangreiche Recherche hat viele interessante Aspekte aufgedeckt: von gutem Storytelling, über Körpersprache, zu Stimme und richtigen Pausen, die wir jetzt bei Vorträgen einbeziehen. Um das Thema aufzubereiten, habe ich Tipps und Ansätze in Bezug auf Präsentieren und Storytelling zusammengestellt. Sie sind hier zu finden.

Erfolgsfaktoren unseres UX Offsites

Zum Schluss möchte ich ein paar Erkenntnisse teilen, die für mich zur erfolgreichen Organisation unseres Offsites beigetragen haben:

Rahmenbedingungen

  1. Schöner Ort in der Natur abseits des Alltags mit großen hellen Räumen
  2. Wände, an denen man Poster anbringen kann
  3. Möglichkeit für einen gemeinsamen Ausflug (z. B. See)
  4. Leckeres Essen und Getränke
  5. Kochplan mit Verantwortlichen pro Essen
  6. Termin zeitnah festlegen und Unterkunft reservieren
  7. Zur Abwechslung mit Papier und Stift arbeiten
  8. Verantwortliche bestimmen und Vorbereitung beginnen
  9. Bunte Post-its und Piratentattoos (-:

Inhalte und Agenda

  1. Definition der Ziele
  2. Team-relevante Themen identifizieren
  3. Möglichkeit, über den Projektalltag hinaus zu gehen
  4. Erwartungen abfragen
  5. Warm-up-Spiele, um morgens in Schwung zu kommen
  6. Vorstellung der Planung und Agenda für alle sichtbar aufhängen
  7. Abwechslung aus Präsentationen und Training Sessions
  8. Pausen einplanen, um Gelerntes zu verarbeiten
  9. Jedem die Möglichkeit bieten, proaktiv zum Offsite beizutragen
  10. Genügend Puffer in der Agenda vorsehen
  11. Feedback-Runde und Ausblick auf das nächste Mal

Das Feedback zum Offsite ist sehr positiv ausgefallen 😉 Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Falls ihr auch noch Feedback habt oder an einem intensiveren Austausch interessiert seid, schreibt mich gerne an!

Zur Blog-Startseite