Zwischen Code und Schulbank: Meine Woche als Sevenval Azubi

Hallo! Ich bin Lisa, mit 16 Jahren das jüngste Mitglied der Sevenval-Familie, und ich habe mich für eine Ausbildung zur Fachinformatikerin mit Schwerpunkt Anwendungsentwicklung entschieden. Heute möchte ich euch Einblick in meine Woche als Azubi geben.

Montag: Meine Woche startet mit der Berufsschule, die ich mit Steve besuche, der genau wie ich im ersten Lehrjahr ist. Im Englischunterricht bereiten wir in Gruppenarbeit eine Präsentation über den Beruf des Webdesigners vor. Präsentieren fiel mir am Anfang noch schwer und ich konnte nicht so gut frei reden, aber da wir in so gut wie allen Fächern ständig Präsentationen halten, gelingt es mir mittlerweile immer besser. Nicht nur hier gilt: Übung macht den Meister!

Dienstag: Wenn man statt Frontalunterricht ein Rollenspiel macht, vergeht die Zeit in der Berufsschule wie im Flug. Die Aufgabenstellung lautet wie folgt: Stellt eine Konfliktsituation zwischen Azubi und Ausbilder nach und überlegt euch in eurer Rolle Argumente, wie man den Konflikt gut lösen kann. Am Ende wird dann alles zusammengetragen und wir ziehen ein Fazit.

Mittwoch: Mein Mittwoch startet im Kölner Office um kurz vor 9 Uhr. Am Vormittag setze ich mich mit meinem Ausbildungsleiter Markus (links im Bild) zusammen, um gemeinsam mein Berichtsheft durchzugehen. Markus schaut sich dann an, ob ich die letzte Woche ordentlich dokumentiert habe. Außerdem sprechen wir über Themen, die anstanden bzw. anstehen werden, er gibt mir Tipps und wir überlegen gemeinsam, was ich an welcher Stelle noch besser machen kann.

Später am Tag habe ich dann noch einen Termin mit Markus und Paul (rechts im Bild) für eine kleine Review des letzten Monats. Paul ist Web Developer und mein Mentor, der mich durch die Ausbildung begleitet. Bei diesem Termin, der monatlich stattfindet, muss ich zuerst eine Selbsteinschätzung über mich und meine Leistungen im letzten Monat abgeben und dann schätzt Paul mich ein. Dadurch erfahre ich, in was ich mich noch entwickeln kann und wo meine Stärken liegen.

Donnerstag: Ich komme morgens ins Büro und checke erstmal meine E-Mails. Danach setze mich dann an meine laufenden Developer-Aufgaben. Momentan baue ich einen Car-Konfigurator nach. Dazu nutze ich den Editor Visual Studio Code und außerdem HTML, CSS und JavaScript.

Wenn ich mal nicht weiter komme, kann ich immer bei meinen Kollegen nachfragen, die mich super unterstützen und mir helfen, die passende Lösung zu finden. So lerne ich viele neue Dinge, auf die ich als Anfängerin alleine nicht gekommen wäre. Oder ich gehe einfach kurz eine Runde kickern, um mal eine Abwechslung zu bekommen. Oft lässt es das Brett vor dem Kopf verschwinden und man kann sich gleich besser konzentrieren.

Freitag: Jeden ersten Freitag im Monat findet bei uns in Köln und Berlin das Event “Wir um 4” statt, dass ich mit der Kamera oft aufzeichne. Die Aufgabe des Filmens teile ich mir mit den anderen Azubis. Hier werden Talks gehalten und Projekte vorgestellt, die wir bei Sevenval durchgeführt haben. Jeder hat die Chance, eigene Themen einzubringen und so profitieren wir alle vom Wissen der anderen.

Nach “Wir um 4” geht es weiter mit “Friday@5”. Hier hat jeder die Gelegenheit, sich bei einem Bier oder einem anderen kühlen Getränk auszutauschen und die Woche entspannt ausklingen zu lassen. Gegen 18 Uhr starte ich dann meinen Feierabend. Wieder liegt eine spannende Woche hinter mir, in der ich viel gelernt habe. Und jetzt geht’s ab ins wohlverdiente Wochenende!

Zur Blog-Startseite