Das war die DMEXCO 2018

Die Frontend-Experten von Sevenval waren am 12. & 13. September auf der wichtigsten Messe & Konferenz für digitales Marketing, der DMEXCO in Köln. Das zentrale Thema der DMEXCO 2018: Die Digital-Wirtschaft muss den Menschen mehr in den Mittelpunkt stellen.

Über 41.000 Besucher zählte die DMEXCO in diesem Jahr, damit liegt sie leicht über dem Vorjahresniveau. Die Macher und auch viele Aussteller äußern sich entsprechend zufrieden, das neue Konzept scheint aufzugehen. Auch unser Team war wieder mit einem Stand dabei und zieht eine positive Bilanz: Qualität und Umfang von Messe und Konferenz waren gut. Wir haben viele neue Eindrücke gewonnen und konnten unser Wissen in unzähligen Gesprächen weitergeben.

Auch unser Thema passte hervorragend auf die DMEXCO 2018: Der wichtigste Erfolgsfaktor bei der digitalen Transformation ist ein konsequenter Fokus auf die Bedürfnisse der Kunden. Denn in der digitalen Welt entscheidet die User Experience über Erfolg und Misserfolg von Marken.

„Der Erfolg digitaler Geschäftsmodelle im Internet basiert auf einem guten Frontend, also einer guten Website, intuitiv zu bedienenden App oder auch einem besonders schnell ladenden Online-Shop“, sagt Sevenval-CEO Jan Webering in unserem Rückblick-Video zur DMEXCO 2018:

„Kundenfokus“ ist nicht nur unsere Spezialität, sondern auch das wichtigste Buzzword auf der DMEXCO 2018, das in vielen Facetten behandelt wurde. Wir haben uns einige Veranstaltungen angesehen, hier ein kleine Zusammenfassung:

  • Ein Experten-Panel beschäftigte sich auf der Debate Stage unter dem Titel „Customer Centricity Everywhere?“ mit dem Thema Kundenfokus. Die Geschäftsführer Paul Mudter (IP Deutschland), Torsten Ahlers (Otto Group Media) und Tim Ringel (Reprise Media) waren sich einig, dass auch das Marketing den Kundenbedürfnissen mehr entsprechen müsse – Werbung sollte hyperpersonalisiert werden. Einigkeit herrschte dann auch dabei, dass die DSGVO genau dieses Ziel schwieriger erreichbar mache. Denn für die Personalisierung werden Kundendaten benötigt, die, vor allem in Deutschland, von den Kunden nicht gerne für Marketingzwecke bereitgestellt werden, und die auch nicht ohne Weiteres untereinander ausgetauscht werden dürfen. Die Lösung könnten gezielte Kooperationen sein, bei denen verschiedene Anbieter sich unter einer Plattform zusammenschließen, und dort dann Daten sammeln und nutzen dürfen. Das sei, da waren sich alle drei einig, unbedingt nötig, um gegen die übermächtige Konkurrenz aus den USA zu bestehen.
  • Auch Gaming war wieder ein Thema auf der DMEXCO, genauer gesagt E-Sports, also das wettbewerbsmäßige Spielen von Videospielen. Klar, denn vor allem bei jüngeren Zielgruppen gehören Spiele längst zu den wichtigsten Kanälen im Medienmix. Auf der Experience Stage sprachen dazu unter anderem Christine Schröder-Schönberg von DHL, die erklärte, warum ihr Konzern große E-Sport-Veranstaltungen sponsert (natürlich Kundenfokus), und Paul Keutner vom Fußballverein Hertha BSC Berlin. Keutner stellte die Deutsche Bahn als neuen Partner des „FIFA19-Teams“ der Hertha vor, und er lieferte eine Begründung, warum ein traditioneller Sportverein ins Gaming investiert: Für Hertha BSC ist E-Sport ein Teil der Zukunft und die Investition ein wichtiger Schritt zur digitalen Transformation. Denn: Man wolle sich noch mehr auf die Fans (also Kunden) konzentrieren – und diese spielen digital Fußball, wenn sie nicht auf dem Platz stehen.
  • Unter dem Titel „Einzigartiger One-Stop-Shop in der Finanzwelt“ stellte Gerrit Taaks, Mitgründer der Agentur UNIC, ein Projekt vor, an dem auch Sevenval maßgeblich beteiligt war: Die neuen Web-Portale der Liechtensteinischen Landesbank (LLB). Sevenval war für das UX-Design verantwortlich, zentrale Aspekte für unser Team waren dabei das Interaktions- und grafische Design sowie das HTML Templating. „Customer Centricity“ war auch hier die Leitidee, und das spiegelt sich in einem besonderen Projekt-Highlight wider: Die nahtlose Integration des Online-Bankings in das Portal der LLB. Beim Best of Swiss Web Award 2018 erhielten die LLB und ihre Projektpartner dafür am 12. April den Silver Award in der Kategorie „Technology“.

Messe, Konferenz, Macher, Aussteller, Besucher – alle scheinen sich einig zu sein: Die DMEXCO 2018 war ein voller Erfolg. „DMEXCO was a blast“, freut sich das Messeteam auf Twitter:

Zum Dank für die gelungene Messe gabs von unserer Kollegin Katharina (links im Bild) Frozen Yoghurt für das Social Media-Team der DMEXCO. Leider haben wir nicht alle aufs Foto bekommen, schließlich muss ja immer einer twittern 😉

Die DMEXCO 2018 kannte aber natürlich noch andere Themen als Kundenfokus, Eis und die digitale Transformation. Ein lesenswertes „Fazit in acht Antworten“ hat Online-Marketing.de veröffentlicht, und auch den Rückblick von meedia.de lohnt es sich zu lesen.

Zum Abschluss dieses kurzen Nachberichts hier noch ein paar Fotos unseres Messeauftrittes:

Zur Blog-Startseite