Best Practice Web Performance: 12% mehr Conversion

Hohe Web Performance ist ein Schlüssel zum erfolgreichen Online-Shop. Doch eine Website schnell zu machen und zu halten ist eine komplexe fortwährende Aufgabe. Neue Konzepte setzen deshalb auf Automatisierung in der Cloud: On-the-fly werden ganze Websites optimiert. Wir haben mit dem Head of E-Commerce von DELIFE.EU gesprochen, der für die Optimierung seines Shops auf die Cloud-Lösung von Sevenval setzt: wao.io

Wer online Erfolg haben will, muss seine Nutzer in den Mittelpunkt stellen. Und Nutzer haben Wünsche, die berücksichtigt werden wollen. Dazu zählt, dass eine Website schnell laden soll, unabhängig vom genutzten Endgerät. Gerade in Zeiten von “mobile first” ist das eine Herausforderung, denn immer schneller kommen neue Geräte, Technologien und Browser-Versionen auf den Markt.

Martin Sailer-Arnold ist Head of E-Commerce des Online-Möbelhauses DELIFE. Schon seit zehn Jahren kombiniert er herkömmliche Marketing-Maßnahmen mit neuer Technologie, um die User Experience der Kunden zu verbessern. Seit kurzem setzt er wao.io ein, um vor allem auf Mobilgeräten eine noch schnellere Website anbieten zu können – von Smartphones und Tablets kommt rund 60% des Traffics zu DELIFE. Wir haben ihn nach seinen Erfahrungen gefragt.

Seit zehn Jahren handelt ihr online mit Möbeln. Was zeichnet euch aus?

Wir sind kein reiner Händler, wir produzieren unsere Möbel auch selbst. DELIFE ist ein Familienunternehmen und stammt aus der Möbelbranche. Wir bieten trendige, hochwertige Massivholz-Wohnmöbel aus Deutschland zu einem fairen Preis an. Unser Kerngeschäft ist der Möbelversand, und unsere generelle Lieferzeit liegt zwischen zwei und drei Werktagen. Aber natürlich haben wir auch einen Showroom, in dem unsere Kunden alle Möbel ausgiebig testen können.

Ihr seid in der Branche etabliert – wie läuft das Geschäft?

Aktuell liegen wir bei rund zwölf Millionen Euro Jahresumsatz, den größten Teil davon über unseren eigenen Webshop delife.eu. Aber wir haben ambitionierte Ziele und wollen weiter wachsen. Deshalb optimieren wir fortlaufend Produktion, Lagerung und andere Unternehmensbereiche. Unser Ziel ist es, Möbel immer sofort versandfertig anzubieten.

Wie und wo finden eure Kunden euch?

Wir sind stark organisch vertreten bei Online-Suchen im Möbelbereich, vor allem bei Massivholzmöbeln und Polsterei. Natürlich sind wir auch bei Google Shopping gelistet und bei vielen Preissuchmaschinen. Wir gehen auch in die Breite und nutzen das ganze Spektrum von Amazon über eBay bis Otto oder Real für unsere Produkte. Auch AdWords und Remarketing nutzen wir.

Was ist für euch eine erfolgreiche Werbekampagne?

Für uns sind die Faktoren Umsatz und Kosten im ganzen Unternehmen wichtig, auch im Marketing. Zwar sind auch etwa Traffic und Page Impressions Erfolgsfaktoren, aber der Gesamterfolg einer Kampagne wird an der Relation von Kosten zu Umsatz gemessen.

Bekommt ihr mehr Traffic von Smartphones oder von PCs?

Unsere Kunden sind schon eindeutig “mobile first”: Rund 60 Prozent unseres Traffics kommt heute von mobilen Endgeräten, das ist bereits doppelt so viel wie noch vor drei Jahren. Und die Entwicklung in Richtung “mobile” ist noch nicht vorbei.

Was macht ihr aus dem Traffic, springen viele Nutzer schnell wieder ab?

Wir messen laufend die Bounce Rate, analysieren die Nutzer-Anfragen und stimmen unser Marketing darauf ab. Damit erreichen wir bereits, dass nur rund die Hälfte der Nutzer unseren Shop ohne weiteren Klick wieder verlässt. Um die Absprungrate weiter zu senken, setzen wir auch auf technische Lösungen: Unsere Website ist zum Beispiel voll responsiv, damit mobile Nutzer den Shop direkt nutzen können. In den letzten Jahren ist dabei auch die Web Performance für uns immer wichtiger geworden. Eine langsame Website wirkt auf heutige Kunden noch abschreckender als eine lange Schlange an der Supermarktkasse.

Seit kurzem setzt ihr auf wao.io, um eure Web Performance weiter zu steigern. Gibt es schon erste Ergebnisse?

Ja, mit der deutlich verbesserten Ladezeit, besonders bei mobilen Geräten, liegen wir jetzt bei nur noch rund 35 bis 40 Prozent Absprungrate gegenüber zuvor etwa 50 Prozent. Die Seitenreichweite hat sich wesentlich verbessert. Viele Nutzer navigieren jetzt statt nur auf zwei oder drei Seiten auf fünf bis sechs. Die Navigation funktioniert auch auf Smartphones sehr flüssig, dadurch werden mehr Produkte länger und detaillierte angeschaut. Auch die Conversion Rate hat sich um 10 bis 15 Prozent verbessert.

Wie messt ihr eure Web Performance?

Klassisch über Google Analytics, wir nutzen unseren Content Performer für regelmäßige Datenabfragen. Jede Minute wird gemessen, ob irgendwo ein Ausfall besteht. Das wird gegenübergestellt und dementsprechend können wir die Ladezeiten messen. Außerdem testen wir intern regelmäßig von mehreren Quellen. Wenn neue Geräte oder Technologien auf den Markt kommen, testen wir ausgiebig mit stationären und mobilen Geräten, auch über normales 3G-Handy-Netze. Wir sind sehr darauf erpicht, dass DELIFE sauber und schnell auf allen Geräten läuft.

Habt ihr seit der Aktivierung von wao.io auch mehr neuen Traffic bekommen?

Der Traffic hat zugenommen, vor allem weil wir jetzt in Sachen SEO noch besser aufgestellt sind. Dank der schnelleren Website hat sich unsere Auffindbarkeit bei Google wesentlich verbessert, auch in der Bildersuche. Unsere Bilder werden besser indiziert als vor wao.io, und weil sie öfter in den Suchergebnissen erscheinen, bekommen wir mehr Traffic.

Welche Features von wao.io kommen bei eurem Team besonders gut an?

Die Bedienung ist sehr komfortabel und Optimierungen sind direkt live sichtbar. Mit ein paar Klicks und Schiebereglern kann ich schon vieles bewegen, ohne dass unsere Entwickler in den Code der Website eingreifen müssen. Die automatisierte Bildkomprimierung erleichtert außerdem unseren Prozess bei der Bildbearbeitung. Wir haben jede Woche viel neuen Content, da sind solche on-the-fly-Optimierungen und auch das moderne Caching von wao.io schon sehr praktisch.

Ihr setzt auf Plentymarkets. Habt ihr wao.io einfach dort aktiviert oder habt ihr eigenen DNS-Provider?

Wir sind vollständig in der AWS-Cloud und der Content wird direkt von Plentymarkets ausgespielt. Dazwischen hängt kein weiterer Anbieter. Als wir den Traffic dann über wao.io zum Shop leiten wollten, mussten wir zwar Plentymarkets erstmal erklären, wozu das gut ist und welche Einstellungen wir benötigen, das hat dann aber gut geklappt.

Vielen Dank für das Gespräch, Martin!

Gegründet 2008 hat DELIFE mit Sitz in Ebersdorf bei Coburg heute 50 Mitarbeiter. Rund 60% der Kunden des Möbelhändlers nutzen den Webshop über mobile Endgeräte.

 

Conversion Rate automatisch steigern

 

 

Verwandte Texte und weiterführende Informationen zu wao.io

Mit Amazon auf Augenhöhe
Als eBay-Powerseller machte er seine ersten größeren Jahresumsätze. Heute betreibt Alexander Scharnböck mit Nebulus.biz zusätzlich seinen eigenen Online-Shop außerhalb des Ökosystems “eBay”. Um seinen Shop immer auf dem neuesten Stand der Technik zu halten, setzt er auf Outsourcing und Automatisierung.

Web Performance ist wie Tetris
In den frühen Jahren der Web-Entwicklung der 1990er Jahre war es relativ simpel: Außer dem eigentlichen Content brauchte man HTML-Code der mit CSS in Form gebracht wurde und vielleicht noch PHP (oder PERL!) für Formulare. Eine Website zu entwickeln, das war in vielen Fällen eine One-Man-Show. Performance, Kompatibilität zu neuen Technologien, SEO (SE… was, bitte?) oder Security spielten kaum ein Rolle.

Ein schnelles Bild sagt mehr als tausend Worte
Automatisierte Web Performance Optimization unterstützt E-Commerce-Anbieter dabei, die richtige Balance zu finden zwischen Umfang und Format des eingesetzten Bildmaterials und der Performance ihrer Website.

Pressemitteilung zum Launch von wao.io
wao-BlogMehr zur Technologie hinter wao.io in englischer Sprache
Alle Features von wao.io

 

Zur Blog-Startseite